Mathematische Modelle
für die Finanzwirtschaft

Einfach näher am Markt


Die Brücke zwischen Investment Banking und wissenschaftlicher Forschung


 

MathFinance wurde von Uwe Wystup im Jahr 2003 gegründet und ist ein unabhängiges Beratungs- und Software-Unternehmen. Es ist auf alle Facetten von Derivaten spezialisiert, von der mathematischen Modellierung, der Implementierung von Preisbibliotheken, Beratung im Bereich von exotischen Optionen und strukturierten Produkten bis hin zur Integration unserer Software in Handelssysteme und Modellvalidierung.

Unser Expertenteam verfügt über einen starken quantitativen Hintergrund und langjähriger praktischer Erfahrung in Front-Office-Umgebungen als Quants, Strukturierer und Händler.

MathFinance arbeitet global mit seinen Geschäftspartnern zusammen. Unser Credo: wir liefern Ihnen die bestmögliche Lösung am Markt! Mit unserem sorgfältig ausgewählten Experten-Netzwerk stellen wir stets diese hohen Qualitätsstandards sicher.


Management:

Prof. Dr. Uwe Wystup

Prof. Dr. Uwe Wystup

Gründer & Vorstandsvorsitzender

Uwe ist auf Gutachten und Konfliktklärung im Bereich von Derivaten spezialisiert und bietet darüber hinaus v.a. Seminare sowie Strukturierung und unabhängige Bewertungen an.

Expertise

Prof. Dr. Uwe Wystup

Gründer und Vorstand

Uwe ist Vorstand der MathFinance AG. Zuvor arbeitete er seit 1992 im Währungsderivate-Handel als Financial Engineer, Global Structured Risk Manager und Berater für u.a. Citibank, UBS, Sal. Oppenheim und Commerzbank. Er ist ein der wenigen Hybriden in der Welt, der in der Schnittmenge zwischen dem Derivate-Markt und der akademischen Forschung arbeitet.

Prof. Wystup erwarb seinen Doktortitel in Finanzmathematik an der Carnegie Mellon Universität und ist derzeit Professor für Financial Option Price Modelling and Foreign Exchange Derivatives an der Universität Antwerpen und Honorarprofessor für Quantitative Finance an der Frankfurt School of Finance & Management.

Er ist auf unabhängige FX Strukturierung, Bewertung, gutachterliche Tätigkeit sowie Konfliktklärung spezialisiert.

Sein erstes Buch „Foreign Exchange Risk“ wurde 2002 veröffentlicht und schnell Marktstandard und sogar in Mandarin übersetzt. Sein zweites Buch „FX and Structured Products“ erschien 2006 und wurde 2017 komplett überarbeitet und erweitert. Viele seiner Veröffentlichungen erschienen in wissenschaftlichen Zeitschriften.

Andreas Weber

Andreas Weber

Senior Financial Engineer

Andreas entwickelt und implementiert Pricing Tools für Finanzderivate.

Expertise

Andreas Weber

Senior Financial Engineer

Andreas is a Senior Financial Engineer and Partner at MathFinance. He is responsible for developing pricing tools for financial derivatives. His main focus is on modeling and implementation of valuation methods in FX. He also offers consultancy on implementing quantitative methods.

Prior to this he worked as a Financial Engineer on the FX Options desk at Commerzbank. He was responsible for modeling and development of valuation and hedging tools for the FX Options desk (both OTC and listed products), the continuous maintenance and extension of the trading platform with exotic options as well as the coordination in this field of the bank-wide valuation platform with IT, Risk Controlling, and Risk Management groups.

Charles Brown

Charles Brown

Geschäftführer von MathFinance Asia

Charles ist auf Risikoberatung und Geschäftsfeldentwicklung spezialisiert. Er leitet das MathFinance-Büro in Singapur.

Expertise

Charles Brown

Managing Director von MathFinance Asien

Charles Brown ist Managing Director von MathFinance (Asia) und arbeitet in Singapur. Nach seinem Master an der Universität von Cambridge arbeitete er seit 1992 im Front Office in den Bereichen Strukturierung und Quantitative Entwicklung bis hin zur globalen Management-Ebene bei HSBC, Deutsche Bank, UBS und Standard Chartered in Europa und Asien.

Charles hält Vorlesungen zu Derivaten im Risikomanagement am Risk Management Institute der National University von Singapur.

Charles hat einen Master in Naturwissenschaften der Universität von Cambridge / UK (1992).

Kooperationsnetzwerk